Dinslaken, meine Stadt

Stadtmitte

Der Neutorplatz  Foto aus der Kaiserzeit. Zu sehen der Eingangsbereich der Neustraße Rundgang Ausgangspunkt des heutigen Rundganges ist der Kreisverkehr vor dem Rathaus. Von hier aus kommt man in vier Richtungen an seine  gewünschten Zielorte. Wer sehr viel Geduld hat, sogar zur  Partnerstadt Agen, aber das bitte zu einer späteren Zeit. 

Kreisverkehr am Rathaus

Knotenpunkt zum Bahnhof, der Post, dem Rathaus mit Parkplatz im Untergeschoss, dem Amtsgericht mit dem städtischen  Gefängnis, dem Finanzamt und der Neustraße (Einkaufsmeile).  Vom Bahnhof kommend fährt die Straßenbahn der DVG  (Duisburger Verkehrsgesellschaft) zum Bärenkamp  (Trabrennbahn) Richtung Duisburg-Walsum.                                                                                                                         Neustraße, Fußgängerzone Hier gilt es noch, das Shoppen in einer schönen Atmosphäre.  Schnuckelige, kleine  Geschäfte laden zum Einkaufen ein. Wer  möchte kann sich drinnen oder draußen vor einer Eisdiele  setzen, einen Latte.. trinken oder nur einfach den Leuten beim  Flanieren zuschauen. Hier gibt es einfach alles, vom Bücherclub, Eisenwaren für den Haushalt, Handyshops, Bettware,  Schuhverkauf und, und.........., fragen Sie mal meine Frau.

Rathaus

Hier werden die Geschicke der Dinslakener Bürger gelenkt. Ob  Einwohnermeldeamt, Standesamt oder Bürgermeister, all dieses und mehr ist hier unter einem Dach vereint. Informationen zum  Bürgermeister und allen Ratssitzungen finden Sie hier.                                                                                                                          

Rittertor

Von der alten Stadtmauer von Dinslaken ist auch noch das  Rittertor erhalten. Es verbindet den Altmarkt mit dem Burgtheater (Freilichtbühne) und dem Burginnenhof neben dem Rathaus. Von hier aus startet auch der Nachtwächter in den Wintermonaten,  und wer möchte, lässt sich für einen kleinen Obolus die  Stadtgeschichte in einem Rundgang erklären.

Pumpenmarie am Altmarkt

Auf dem Altmarkt ist ein Brunnen mit Wasserpumpe, es zeigt das Pumpenmariechen, das Wahrzeichen von Dinslaken, bei der  Arbeit. Ein herrlicher Platz zum Relaxen und in Ruhe sein Eis zu  schlecken.                                                                            

Voswinckelshof

In diesen Gemäuern ist das Heimatmuseum der Stadt zu finden. Auf der rückwärtigen Seite liegt die Altstadt und der Altmarkt.  Alles über den Voswinckelshof, wie Öffnungszeiten,  Anmeldetermine bei Führungen etc. erfahren Sie hier.

Kathrin-Türks-Halle (Stadthalle)

Was für das Burgtheater im Sommer gilt, findet hier hauptsächlich in den Wintermonaten, oder bei Schlechtwetter statt. So kann  eine DART-Veranstaltung ausgetragen werden, einer  Folkloreverantstaltung oder eine IT-Ausstellung mit Verkauf von  Computerhardware. Angrenzend ist eine Gastronomie, bei der  man sich von den Strapazen wieder stärken kann. Anfang 2016  wird die Stadthalle leider geschlossen werden müssen, da  wichtige Renovierungsarbeiten anstehen, so zum Beispiel die  neuen Brandschutzrichtlinien.

Burgtheater / Rittertor  (FANTASTIVAL)

In den Sommermonaten finden im Burgtheater öffentliche  Freilicht-Vorstellung statt. Während der DIN-Tage, die jedes Jahr im August veranstaltet werden, haben Künstler ihr Auftritte. So  werden auch Open-Air-Konzerte für das freudige Publikum  aufgeführt. Weitere Informationen finden Sie hier. Von hier aus  gelangen Sie auch durch das alte Burgtor in den Burginnenhof.

Post  / Arbeitsagentur

Vom Kreisverkehr aus gehen wir in Richtung Bahnhof. Auf der  linken Straßenseite laufen wir an das Hauptpostamt, sowie an die Arbeitsagentur vorbei. Weiter in Richtung Bahnhof liegt links das Pressezentrum.

Pressehaus / Bahnhof

Am Ziel angekommen schauen wir auf den Bahnhofsvorplatz. Übrigens ist das auch das Motiv der Dinslakener WebCam. Wir gehen über die Straße und gelangen an den Busbahnhof, sowie an den Bahnhofseingang der Deutschen Bundesbahn.

Seniorenheim

Wenn wir uns am Bahnhofsportal umdrehen, schauen wir zur Rechten auf ein neues Seniorenheim, das “Mutter Teresa Haus”. Adresse der Stadt Dinslaken                                     Platz d'Agen 1 46535 Dinslaken Telefon: 0 20 64 / 66-0 Telefax: 0 20 64 / 66-435 E-Mail: info@dinslaken.de Links zur Stadtgeschichte Dinslaken Stadtrundgang der Stadt Dinslaken Stadtportrait kleine Stadtgeschicht Dinslaken in Zahlen Partnerstädte Innenstadt in Zahlen Einwohner: 8452 am 31. Dez. 2012
Dinslaken anno dazumal
© Lothar Herbst by  webdesign-herbst.de since 1998 until today                                                     first edition: 11.11.2012 / last update: 11.11.2017
alte Fotos alte Fotos alte Fotos